Neues Bild 18.10.2017: Die erste Begegnung mit Baureihe 102

Pünktlich zur Mittagspause bekam ich eine Meldung aufs Handy: Eine 102 ist im anrollen! 102? Ach, das sind doch die neuen Skoda-Loks! Also nichts wie ins Auto und schnell nach Messel gefahren. Wenige Minuten nach meiner Ankunft kam dort dann 102 002 mit dem ST 91546 von Trier nach Nürnberg durch. Die Lok ist momentan mit Testfahrten beschäftigt und hatte eine „NIM-Garnitur“ dabei (NIM=Nürnberg-Ingolstadt-München).

 

Neues Bild 16.10.2017: Feierabend-Reformation bei Sindlingen

Pünktlich zu meinem Feierabend fing die Luther-Lok 185 589 heute zu arbeiten an. Sie wurde in Höchst aufgerüstet und fuhr dann solo von dort nach Flörsheim um einen Kesselwagenzug abzuholen. Ich kam genau rechtzeitig in Sindlingen am Bahnübergang an und konnte die Lok im herbstlichen Nachmittagslicht aufnehmen.

 

Neue Bilder 15.10.2017: Herrliche Herbstfarben bei Himmelstadt

Ein herrlicher Herbsttag wollte genutzt werden! Daher gings mit der ganzen Familie ins Maintal zwischen Würzburg und Gemünden, genauer gesagt in die Nähe von Himmelstadt. Auf der Schiene rollte es für Maintal-Verhältnisse nicht soo üppig, aber es war ja schließlich auch Sonntag. Dafür kamen aber ein paar richtig schicke Loks und das Licht war einfach fantastisch.

 

Neue Bilder 13.10.2017: Railadventure 103 und Anderes bei Nackenheim

Die Railadventure 103 222 war diese Tage mal wieder mit dem Austausch von neuen Vectrons Loks zwischen München und (vermutlich) Hamm beschäftigt. Heute kam sie mit drei Vectrons aus dem Pott in Richtung Süden. In Köln hatte sie zusätzlich noch einen SBB Doppelstockwagen mitgenommen. Ich wartete bei Nackenheim auf die Fuhre. Vorher kam unerwartet noch Sonata 214 006. Nachdem die 103 222 durch war kam wenig später noch der Ekol, der heute mit 189 905 bespannt war.

 

Neue Bilder 11.10.2017: Des Kaisers Pferde und ein grünes Zebra

Auch heute zeigte sich der Himmel leider nur grau in grau. Das hielt mich dennoch nicht davon ab mich abermals nach Gau-Algesheim zu begeben. An der Fotostelle mit den Kirschbäumen wartete ich auf den ersten angekündigten interessanten Zug. Der Kaiser (TXL 182 523) sollte kommen und er sollte seine Pferde (TXL 189 997) dabei haben. Er ließ sich recht viel Zeit bevor er vorbei kam, aber ein Kaiser kann sich das ja leisten.

Für den zweiten angekündigten Zug fuhr ich dann weiter nach Ingelheim. Es handelte sich um den Ekol, der mal wieder eine interessante Bespannung hatte: das einzige grüne „Zebra“ 151 074. Offenbar gab es nördlich von Koblenz irgendein Problem, so dass der Zug ewig brauchte, bis er in Ingelheim auftauchte. Noch später und es wäre zu dunkel gewesen.

 

Neue Bilder 05.10.2017: Endlich mal wieder an der linken Rheinstrecke

Heute morgen zeigten sich einige große Sonnenlücken, so dass ich mich entschloss nach Gau-Algesheim zu fahren. Tatsächlich gelangen auch einige wenige Sonnenbilder, aber die dann nur mit dem alltäglichen Nah- und Fernverkehr. Später bei Ingelheim wurde das Wetter richtig stürmisch und ungemütlich. Ich hielt es dennoch einige Zeit dort aus, denn aus dem Süden war noch ein Ekol-Zug mit zwei Loks angekündigt. Unerwartet kam noch eine BBL 214 mit einem „modellbahngerechten“ Zug vorbei.

 

Neue Bilder 04.10.2017: Eine HSL 185 und Bischofsheimer Daumenkino

Trotz starker Bewölkung zog es mich heute an die Strecke bei Bischofsheim. Dort überraschte mich dann gleich die HSL 185 599. Die Kamera konnte ich nicht schnell genug bereit machen und so blieb mir nichts anderes übrig, als den Zug zu verfolgen und mein Glück am Abzweig Kostheim nochmal zu versuchen. Im entscheidenden Moment verschwand die Sonne leider wieder hinter den Wolken. Egal, das Bild klappte dann zumindest noch. Danach ging es wieder zurück nach Bischofsheim an die Netztrennstelle, wo noch die ein oder andere interessante Privatbahnlok vorbeikam.

 

Neue Bilder 03.10.2017: Herbstliche Stimmung bei Rheindiebach

Das Wetter versprach zunächst einen „goldenen Herbsttag“, daher ging es heute ins Rheintal bei Rheindiebach. Leider war es vor Ort dann doch stärker bewölkt als zunächst gedacht. So blieben die meisten Highlights dann leider im Schatten von dicken Wolken verborgen. Einige wenige Züge trauten sich dann doch in einer Wolkenlücke ins Bild. Die Wetterstimmung war dann doch ziemlich genial. Kombiniert mit den Herbstfarben der Bäume geraten die Züge dann sogar fast in den Hintergrund!

 

Neue Bilder 01.10.2017: Neuzugang bei den Eisenbahnfreunden Wetterau!

Eigentlich hatte ich heute garkeine Fototour geplant, aber dank eines Anstoßes eines bekannten Eisenbahnfreundes wurde die ganze Familie ins Auto gepackt und los gings nach Niddatal-Assenheim. Dort kam zunächst ein EBS 140er-Doppel mit Holzzug und ein Messzug mit einer 218. Wenige Minuten später folgte dann das Highlight des Tages: 141 228 des Eisenbahnmuseums Darmstadt-Kranichstein hatte die ehemalige Werklok Nr.2 aus dem K+S Werk in Neuhof abgeholt und brachte sie in die neue Heimat bei den Eisenbahnfreunden Wetterau in Bad Nauheim.

In Bad Nauheim setzte die 141 die Werklok dann ab und machte sich bereit für die Heimreise nach Kranichstein. Die Eisenbahnfreunde Wetterau bescherten der Neuen einen schönen Empfang, sie wurde von der Dampflok „EFW 1“ ins Museumsgelände geschoben.

 

Neue Bilder 30.09.2017: Es gibt Züge, die fahren so nur ein Mal…

…und heute kam so einer. Dank der guten Ermittlungsarbeit eines anderen Eisenbahnfreundes erfuhr ich von einem Zug, der sich heute Morgen in Mannheim-Waldhof bilden sollte. Der Zug sollte von dort über Frankfurt in Richtung Fulda fahren. Zunächst überlegte ich ihn bei Oberrad zu fotografieren, aber die Gefahr, dass er dann doch auf der anderen Mainseite fahren könnte war mir zu groß. Also gönnte ich mir die Fahrt bis nach Wirtheim. Dort angekommen erfuhr ich, dass er in Mannheim noch immer nicht gestartet war. Nun hieß es warten.

Gegen 14 Uhr tauchte er dann auf und parkte zu meiner Freude in der Überholung vor Ort. Nachdem dann der nächste ICE durch war ging es weiter. Im blödesten Moment fuhr leider ein Güterzug auf dem anderen Gleis ins Bild, aber nunja, man kann nicht alles haben. Der Zug bestand aus der 487 001 der SwissRailTraffic, einem Alstom-Triebwagen für Algerien, der Railadventure 139 558, einem Waggon mit Loco-Buggys und einem Triebwagen der Karlsruher Straßenbahn. Diese Zusammenstellung wird so wohl nie wieder fahren 🙂 .