Neue Bilder 22.10.2016: Rangiermanöver in Bimbam

Trotz des unterirdischen Wetters zog es mich heute nochmal raus nach Bischofsheim. Aus dem Süden sollten gleich zwei Hectorrail Züge anrollen. Zu meiner Überraschung stand in Bischofsheim bereits ein Zug mit Hectorrail 162 001, allerdings kalt. Irgendwann kam dann der Containerzug mit BLS 485 009 und Hectorrail 242 517 im Schlepp in Bischofsheim an. Zu meiner Verwunderung blieb er dort stehen. Dann rangierte die BLS 485 009 vom Zug weg in Richtung Ostausfahrt. Dort setzte sie sich dann an den Zug mit der 162 001.

Im Anschluss rangierte auch die 242 517 vom Zug weg und ein Stück in Richtung Ostausfahrt. Dort zog die 485 009 die 162 001 von ihrem Zug weg und schob sie dann in Richtung der 242 517. Diese übernahm dann die 162 001 und schob sie an den vor kurzem angekommenen Zug. Gemeinsam setzten die beiden Hectorrail-Loks dann ihre Fahrt nach Norden fort, während die BLS 485 009 den Zug der defekten 162 001 weiter nach Süden fuhr. Trotz Mistwetter war diese Aktion doch recht sehenswert 🙂 .

Kleine Fakt am Rande: es folgt die 1000ste Gallerie auf meiner Seite 🙂 !

 

Neue Bilder 18.10.2016: Doch nix Sonne

Gegen Mittag zeigte sich tatsächlich mal die Sonne. Außerdem war im Maintal bereits eine interessante Fuhre gesichtet worden: ein Hectorrail Lokzug. Dieser sollte über Frankfurt und die rechte Rheinstrecke in Richtung Koblenz fahren. Kurzentschlossen machte ich früher Feierabend und fuhr nach Niederwalluf. Dort angekommen war es allerdings schnell vorbei mit Sonne. Stattdessen wurde es immer dunkler. Dafür kam der Lokzug mit 242 517 und 162 001 immerhin noch vor Sonnenuntergang. Vorher kam noch eine 212 der Vulkaneifelbahn mit einem leeren Trafortransporter.

 

Neue Bilder 12.06.2016: Fitzgerald in Rhein-Main unterwegs

Eigentlich wollte ich heute garnicht los fahren, denn es regnete schon wieder und Besserung war nicht in Sicht. Aber naja, der angepeilte Sonderzug mit Hectorrail 242 517 war im Raum Koblenz pünktlich gesichtet worden und bis Sindlingen habe ich es ja nicht weit. Das Licht war natürlich nix, aber einen Hectorrail Taurus sieht man in Rhein-Main ja nicht allzu oft. Da es der Fahrplan zeitlich her gab, versuchte ich eine Verfolgung des Zuges nach Walldorf. Tatsächlich klappte es und der Zug fuhr ein zweites Mal an mir vorbei. Diesmal sogar mit ein bisschen mehr Licht.