Neue Bilder 16.08.2017: Leerholz in Langgöns und Trafo in Unterliederbach

Nördlich von Göttingen wurde heute die Integro 155 mit einem leeren Holzzug nach Süden gesichtet. Die Spekulation lag nahe, dass der Zug nach Butzbach gehen sollte um von dort aus in Münzenberg beladen zu werden. So war es dann auch. Ich wartete in Langgöns auf die Fuhre. Zunächst kam aber überraschenderweise noch ein Unkrautspritzzug vorbei. Als die Sonne weg war kam dann auch der Holzzug.

Auf dem Rückweg nach Hause machte ich noch einen Zwischenstopp in Unterliederbach. Am Vortag war nämlich ein Trafo in Höchst angekommen. Tatsächlich ging dieser dann auf das „Trafogleis“ in Unterliederbach zur Entladung, welche ganz offensichtlich nicht ganz so leicht zu bewerkstelligen ist. Man munkelt, dass das Gleis seit 12 Jahren das erste mal wieder benutzt wurde. Der Trafo ging im Anschluss gerüchteweise über eine Behelfsauffahrt auf die A66 und von dort nach Kriftel. Sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt des Trafowagens von und nach Höchst fand wohl leider mitten in der Nacht statt.

 

Neue Bilder 31.10.2015: Wanderung von Wilhelmsdorf nach Hundstadt

Gegen Mittag verzog sich der zähe Nebel und die Sonne kam über dem Taunus zum Vorschein. Die herrlichen Herbstfarben luden zu einer Wanderung ein. Von Wilhelmsdorf ging es durch den Wald nach Hundstadt und dann einmal um den Ort herum. Zunächst schaute ich mal am alten Anschlussgleis zur ehemaligen „Munitionsanstalt“ nach dem Rechten. Das alte Gleis liegt immer noch unberührt im Wald und erzeugt eine interessante Atmosphäre. Auf der Bahnstrecke zeigten sich heute sowohl VT2E als auch LINT-Triebwagen. Aber auch ein Vogelzug kam vorbei. Den hatte ich bisher noch nicht hier auf der Seite gezeigt 😉 .

 

Neue Bilder 22.10.2012

Nachdem ich heute die besten Züge schon verpasst hatte (Crossrail 185 mit alten Rheingoldwagen, ER20 007 mit zwei belgischen 18ern und 218 105 mit zwei alten Wagen), konnte ich immerhin noch HUSA 189 096 aufnehmen, die nach drei Monaten in der Werkstatt nun wieder aktiv ist. Danach kam dann nichts mehr, daher habe ich mich mal in Erbenheim umgeschaut.