Neues Bild 03.03.2018: Krokus kurz vor knapp

Heute Nachmittag sollte der Krokus-Express wieder zurück in Richtung Niederlande fahren. Es gab sehr viele Sichtungsmeldungen, so dass ich recht gut timen konnte, wann ich an der Strecke parat stehen musste. Für das Foto fuhr ich nach Sindlingen. Ich war zwar rechtzeitig da, allerdings war die Schranke schon unten. Eine S-Bahn… noch eine S-Bahn… Schranke bleibt unten… Mist! Als nächstes dann direkt der Krokus-Express. So stand ich dann lichttechnisch auf der falschen Seite der Strecke, aber das alte Bahnwärterhaus sieht ja auch ganz nett aus.

 

Neue Bilder 24.02.2018: Zwei richtig schöne alte Doppeltraktionen!

Bei allerbestem Winterwetter ging es heute mal kurz ins Maintal bei Himmelstadt. Der erste Knaller kam gleich nach meiner Ankunft: ein Containerzug mit zwei EGP 140ern! Danach kamen erstmal allerhand DB Züge. Der Wind pfiff richtig fies durchs Tal und machte das Warten auf das Tageshighlight nicht unbedingt angenehm.

Aber das Warten lohnte sich: gegen 16 Uhr tauchte der Centralbahn-Sonderzug „Krokusexpress“ auf, der heute wohl der meistfotografierte Zug Deutschlands war. Bespannt war er mit der frisch lackierten 110 278 und der ähnlich schicken 110 383. Als Bonus kam zwischendurch auch noch ein 111er-Sandwich. Sieht man auch nicht mehr alle Tage.

 

Neues Bild 22.06.2017: Rheingold zum Mittag

Der RHEINGOLD Nostalgie „Elsass-Kaiserstuhl-Express“ mit 10019 (Re4/4) passte zeitlich heute perfekt in meine Mittagspause. Bei einer Affenhitze von über 30 Grad postierte ich mich am Bahnsteig in Berkersheim. Mit leichter Verspätung düste der Zug vorbei in Richtung Frankfurt-West. Danach gings wieder zurück ins nicht-klimatisierte Büro *schwitz*.

 

Neue Bilder 02.03.2016: MFZV! Mehrfachzugverfolgung :)

Gegen Mittag erreichten mich zwei sehr interessante Sichtungsmeldungen aus Franken. Zum einen war ein Gysev Taurus mit neuen Autos gerade durch Würzburg gefahren und zum anderen sollte dahinter noch eine Überführungsfahrt mit einer 1142 und einer 1042 folgen. Beide Züge sollten über Aschaffenburg und Darmstadt-Kranichstein weiter gen Rhein fahren. Ich postierte mich zunächst in Messel, wo beide Züge schließlich im Blockabstand vorbeikamen 🙂 (16:39 Uhr und 16.47 Uhr).

Mit etwas Glück würde der Überführungszug in Kranichstein halten müssen dachte ich mir. Also schnell zum Auto und Abfahrt. Und tatsächlich! In Kranichstein stand der Zug noch. Ich konnte gerade noch zwei Bilder machen, als er schließlich Richtung Darmstadt-Nord abrauschte (17:00 Uhr). Ich überlegte, ob wohl noch eine Verfolgung bis Bischofsheim möglich wäre, tat es aber zunächst als Quatsch ab. Ein weiterer Fotofreund stand in Bischofsheim für den Zug bereit, so dass ich mitbekommen würde, wenn der Zug dort vorbeikommt. Ich fuhr erstmal tanken und als dann immer noch keine Sichtungsmeldung aus Bischofsheim kam, fuhr ich doch noch los um eine zweite Verfolgung zu wagen.

Also ging es über die Autobahn an Bischofsheim vorbei und dann Richtung Kostheim runter. Ab aus dem Auto und schnell auf die Wiesen an der Mainbrücke! Es war offenbar so viel los, dass sich die Züge in Bischofsheim schon stapelten. Auch den GySev Taurus hatte ich nochmal eingeholt und konnte ihn dann ein zweites Mal aufnehmen (18:00 Uhr). Der Überführungszug mit der 1142 stand ewig noch vor Bischofsheim herum. Als es dann schon dunkel wurde fuhr ich nochmal zurück nach Bischofsheim, wo der Zug dann noch im Güterbahnhof stand. Auch hier konnte ich noch zweimal abdrücken, dann fuhr er los (18:25 Uhr). Das war mal eine richtig spannende Feierabend-Session 🙂 !