Neue Bilder 21.06.2016: Zurück nach Nürnberg

Heute stand die Rücküberführung einiger Museumsfahrzeuge von Koblenz nach Nürnberg auf dem Programm. Für den Zug fuhr ich an die Bischofsheimer Ostausfahrt. Es war schon drückend schwül als der Zug dann fast zur Planzeit vorbei kam. Er bestand aus 140 128 + Adlerzug + 110 228 + 141 228. Vorher kam noch die SRI 145 087 vorbei.

 

Neue Bilder 18.06.2016: Kurzbesuch der Lokparade in Koblenz

Zeitlich war heute mal wieder alles recht knapp. Trotzdem wollte ich mir die Lokparade zum Sommerfest des DB Museums Koblenz nicht entgehen lassen. Leider traf ich etwas zu spät in Koblenz ein. Die Parade hatte schon begonnen und alle einigermaßen brauchbaren Fotoplätze waren schon belegt. Erst nach etwas „kreativer“ Suche fand ich noch ein Plätzchen. Gerade noch rechtzeitig für 141 248, welche heute aus meiner Sicht definitiv das Highlight war. Das Programm des DB Museums war mal wieder sehr ansprechend! Ich kann euch einen Besuch nur ans Herz legen 🙂 .

 

Neue Bilder 14.06.2016: Dem Gewitter entronnen, Überführungsfahrt bekommen

Am kommenden Wochenende soll das Sommerfest des DB Museums stattfinden. Hierfür fanden wieder diverse Überführungsfahrten statt. Für mich zeitlich und räumlich erreichbar war der Zug aus Nürnberg, welcher in Darmstadt-Kranichstein noch die 141 228 mitnehmen sollte. Erst überlegte ich, ob ich überhaupt losfahren sollte, denn der Himmel öffnete heute mal wieder alle Schleusen. Die Fahrt nach Klein-Gerau war dann auch kein Spaß. Immerhin war es vor Ort aber trocken! Die Gewitterzelle zog nördlich weiter. Als der Museumszug dann endlich kam, hatte sich das Gewitter schon verzogen.

 

Neue Bilder 18.04.2016: Sonderzug „Azubis gegen Hass und Gewalt“ mit 111 001

111 001 des Koblenzer Eisenbahnmuseums war heute mit dem Sonderzug DBM 91342 auf dem Weg nach Frankfurt-Ost. Thema des Zuges war das Azubi-Projekt der Bahn: „Azubis gegen Hass und Gewalt“. Nahe des Abzweig Kostheim konnte ich den Zug in einer winzig kleinen Sonnenlücke erwischen 🙂 . Danach war es dann ziemlich ruhig. Lediglich 182 567 „ECTS Trainguard“ kam noch vorbei. Ansonsten nur noch eine handvoll rote Loks und 423er.

 

Neue Bilder 21.12.2015: 111 001 zwei mal durch Bischofsheim

111 001 des DB Museum Koblenz überführte heute einige Wagen von Trier nach Frankfurt. Später ging es dann ohne Wagen wieder zurück gen Heimat. Die Hinfahrt führte über die linke Rheinstrecke und Mainz Hbf, zurück ging es über Wiesbaden-Ost und die rechte Rheinstrecke. Trotz des bescheidenen Wetters und des nur kurz vorhandenen Tageslichts fuhr ich für den Zug nach Bischofsheim. Nach wenigen Minuten des Wartens kam er auch schon.

 

Neue Bilder 13.06.2015

Pünktlich zur Lokparade kamen wir heute in Koblenz-Lützel an. Schnell noch ne Karte gekauft und dann wieder rüber auf die „Sonnenseite“. Natürlich waren die „guten Plätze“ schon weg, aber die Perspektive durch den Autotransportwagen war auch ganz nett.

Nach der Parade gings nochmal rüber aufs Museumsgelände, wo dann ein ganzes Rudel 103er bestaunt werden konnte. Aber auch sonst gab es natürlich viel zu sehen. Man findet immer wieder neue Details. Leider fiel die Abendveranstaltung aus. Die Entschädigung erfolgte jedoch prompt an der Werlau. Dort stand nämlich 185 194 mit vier Opel-Werkloks in der Überholung 🙂 !

 

Neue Bilder 12.06.2015

Nach einer dreiwöchigen Urlaubspause gibt es nun wieder neue Bilder von mir 🙂 ! Los gings heute in Niederwalluf, wo ich auf eine interessaten Überführungszug wartete. Der Zug bestand komplett aus alten ostdeutschen Lokomotiven, die am kommenden Wochenende im Koblenzer Eisenbahnmuseum ausgestellt werden sollten.

Nachdem der Lokzug durch war, fuhr ich nach Assmannshausen und lief die Weinberge hoch. Erfreulicherweise kam der Lokzug dann nochmal vorbei. Offenbar hatte er bei Eltville in der Überholung gestanden 🙂 . Aber auch sonst war die Ausbeute hier oben recht gut.

Gegen Mittag sollte 01 150 kommen. Für die Lok fuhr ich dann nach Oestrich-Winkel, wo ich feststellen musste, dass dort sämtliche alten Gleisanlage herausgerupft worden sind. Auch später in Erbach gab es unerwartete Neuerungen. Die alte Anrufschranke ist gegen eine neue Schrankenanlage ersetzt worden.

Zum Abschluss gings dann nochmal kurz nach Walluf.