Neue Bilder 18.06.2016: Kurzbesuch der Lokparade in Koblenz

Zeitlich war heute mal wieder alles recht knapp. Trotzdem wollte ich mir die Lokparade zum Sommerfest des DB Museums Koblenz nicht entgehen lassen. Leider traf ich etwas zu spät in Koblenz ein. Die Parade hatte schon begonnen und alle einigermaßen brauchbaren Fotoplätze waren schon belegt. Erst nach etwas „kreativer“ Suche fand ich noch ein Plätzchen. Gerade noch rechtzeitig für 141 248, welche heute aus meiner Sicht definitiv das Highlight war. Das Programm des DB Museums war mal wieder sehr ansprechend! Ich kann euch einen Besuch nur ans Herz legen 🙂 .

 

Neue Bilder 14.06.2016: Dem Gewitter entronnen, Überführungsfahrt bekommen

Am kommenden Wochenende soll das Sommerfest des DB Museums stattfinden. Hierfür fanden wieder diverse Überführungsfahrten statt. Für mich zeitlich und räumlich erreichbar war der Zug aus Nürnberg, welcher in Darmstadt-Kranichstein noch die 141 228 mitnehmen sollte. Erst überlegte ich, ob ich überhaupt losfahren sollte, denn der Himmel öffnete heute mal wieder alle Schleusen. Die Fahrt nach Klein-Gerau war dann auch kein Spaß. Immerhin war es vor Ort aber trocken! Die Gewitterzelle zog nördlich weiter. Als der Museumszug dann endlich kam, hatte sich das Gewitter schon verzogen.

 

Neue Bilder 04.10.2014

Das geniale Herbstwetter von gestern setzte sich heute nahtlos fort. Gerade noch rechtzeitig für den IC 119 kam ich in Mainz-Mombach an. Anschließend gings nach Niederheimbach, wo aber nur wenig Interessantes vorbei kam. In Oberwesel auf der Stadtmauer konnte ich dann WLC 1216 953 mit einem Sonderzug zur Canstatter Wasn aufnehmen.

Die Meldung, dass 247 901 zusammen mit 03 1010 an einem Sonderzug nach Koblenz hing, lockte mich dann noch ein gutes Stück weiter den Rhein hinunter. Zunächst beobachtete ich die Rangiermanöver in Koblenz-Lützel. Später ging es dann für die Rückfahrt des Sonderzugs nach Leutesdorf, wo er in schönstem Abendlicht vorbeikam :).

Neue Bilder 08.06.2013

Heute ging es kurzentschlossen zum Museumsfest in Koblenz-Lützel. Nachdem die Eintrittskarte gekauft war gings gleich rüber auf die andere Seite der Gleise um besseres Licht für die Lokparade zu haben. Dicht an dicht drängten sich die Fotografen, als insgesamt über 30 Loks nacheinander langsam vorbeirollten.

Gegen 15.30 Uhr war die Parade zu Ende und es ging zurück ins Museum. Nach einer kleinen Stärkung wurden dann die dort ausgestellten Exponate unter die Lupe genommen. Am späten Nachmittag gings wieder zurück gen Heimat, gerade noch rechtzeitig, denn bereits an der Auffahrt zur Autobahn begann es sintflutartig zu regnen.