Neue Bilder 14.06.2017: VT11.5 auf freier Strecke!

Momentan laufen die Vorbereitungen für das Sommerfest des DB Museums Koblenz-Lützel. Hierfür werden wieder allerhand interessante Fahrzeuge aus der Bundesrepublik anreisen. Heute stand die Überführung des Adlers und des VT11.5 aus Horb nach Koblenz an. Ich postierte mich oberhalb von Nackenheim mit einem wunderbaren Blick in Richtung Nierstein. Der Zug war mit etwas Verspätung unterwegs und es wurde schon recht knapp mit dem Schatten im Tal, aber es klappte dann doch noch 🙂 !

 

Neues Bild 27.04.2017: Zwei Dampfer auf großer Fahrt

Im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen steht eine größere Veranstaltung an. Aus dem ganzen Land reisten daher alte Schätzchen an. So auch 41 1150 und 01 180 des Bayrischen Eisenbahnmuseums. Nach recht langer Warterei begegneten sie mir bei Niederwalluf. Natürlich war pünktlich eine fiese Fotowolke zur Stelle, so dass es diesmal ein schwarz/weiß Foto zu sehen gibt.

 

Neue Bilder 27.07.2016: Altes Gedöns in Frankfurt

Wieder einmal musste die Mittagspause etwas ausgedehnt werden. Von Koblenz kommend sollte ein Lokzug mit 111 001, E03 001 und 103 235 durch Frankfurt fahren. Zusammen mit einigen anderen Eisenbahnfreunden stand ich rechtzeitig auf dem Holzsteg in der Nähe der Deutschherrenbrücke. So war ich für beide Möglichkeiten gewappnet: Fahrt über Offenbach und Fahrt über Maintal. Am Ende entschied sich der Fahrdienstleiter dann dafür den Zug wie geplant über Offenbach zu schicken.

Nachmittags bekam ich dann noch einen Tipp. Von Wiesbaden-Ost aus sollte ein TVT 701 mit einer Köf nach Frankfurt-Ost fahren. Normalerweise hätte ich es nicht mehr an die Strecke geschafft, aber da der Zug nur mit 30 Km/h unterwegs sein durfte, konnte ich noch ganz entspannt an die Niddabrücke bei Nied fahren. Mit großem Hupkonzert kam die Fuhre dann schließlich über die Brücke 🙂 .

 

Neue Bilder 21.06.2016: Zurück nach Nürnberg

Heute stand die Rücküberführung einiger Museumsfahrzeuge von Koblenz nach Nürnberg auf dem Programm. Für den Zug fuhr ich an die Bischofsheimer Ostausfahrt. Es war schon drückend schwül als der Zug dann fast zur Planzeit vorbei kam. Er bestand aus 140 128 + Adlerzug + 110 228 + 141 228. Vorher kam noch die SRI 145 087 vorbei.

 

Neue Bilder 18.06.2016: Kurzbesuch der Lokparade in Koblenz

Zeitlich war heute mal wieder alles recht knapp. Trotzdem wollte ich mir die Lokparade zum Sommerfest des DB Museums Koblenz nicht entgehen lassen. Leider traf ich etwas zu spät in Koblenz ein. Die Parade hatte schon begonnen und alle einigermaßen brauchbaren Fotoplätze waren schon belegt. Erst nach etwas „kreativer“ Suche fand ich noch ein Plätzchen. Gerade noch rechtzeitig für 141 248, welche heute aus meiner Sicht definitiv das Highlight war. Das Programm des DB Museums war mal wieder sehr ansprechend! Ich kann euch einen Besuch nur ans Herz legen 🙂 .

 

Neue Bilder 14.06.2016: Dem Gewitter entronnen, Überführungsfahrt bekommen

Am kommenden Wochenende soll das Sommerfest des DB Museums stattfinden. Hierfür fanden wieder diverse Überführungsfahrten statt. Für mich zeitlich und räumlich erreichbar war der Zug aus Nürnberg, welcher in Darmstadt-Kranichstein noch die 141 228 mitnehmen sollte. Erst überlegte ich, ob ich überhaupt losfahren sollte, denn der Himmel öffnete heute mal wieder alle Schleusen. Die Fahrt nach Klein-Gerau war dann auch kein Spaß. Immerhin war es vor Ort aber trocken! Die Gewitterzelle zog nördlich weiter. Als der Museumszug dann endlich kam, hatte sich das Gewitter schon verzogen.

 

Neue Bilder 08.05.2016: Kranichsteiner Pendelzüge

Das Hoch Peter beschert Deutschland aktuell perfektes Frühsommerwetter. Davon konnten hoffentlich auch die Kranichsteiner Bahnwelttage profitieren. Auch dieses Jahr gab es wieder volles Programm mit Pendelzügen nach Dieburg, Groß-Gerau und zum Darmstädter Hauptbahnhof. Den letzten Pendelzug nach und von Dieburg wollte ich im Wald bei Messel aufnehmen. Erfreut stellte ich fest, dass offenbar der ganze Streckenabschnitt massiv von Grünzeug freigeschnitten wurde.

Nach einem ordentlichen Fußmarsch erreichte ich ein schickes kleines ehemaliges Bahnwärterhäuschen mitten im Wald, dass dann trotz Gegenlicht als Fotomotiv herhalten musste. Für die Rückfahrt suchte ich mir die Brücke im Wald als Motiv aus. Für die Pendelfahrt nach Groß-Gerau reichte es dann zeitlich nicht mehr. Dafür konnte ich aber noch zwei Pendelfahrten mit 141 228 zum Darmstädter Hauptbahnhof aufnehmen.

 

Neue Bilder 18.04.2016: Sonderzug „Azubis gegen Hass und Gewalt“ mit 111 001

111 001 des Koblenzer Eisenbahnmuseums war heute mit dem Sonderzug DBM 91342 auf dem Weg nach Frankfurt-Ost. Thema des Zuges war das Azubi-Projekt der Bahn: „Azubis gegen Hass und Gewalt“. Nahe des Abzweig Kostheim konnte ich den Zug in einer winzig kleinen Sonnenlücke erwischen 🙂 . Danach war es dann ziemlich ruhig. Lediglich 182 567 „ECTS Trainguard“ kam noch vorbei. Ansonsten nur noch eine handvoll rote Loks und 423er.

 

Neue Bilder 21.12.2015: 111 001 zwei mal durch Bischofsheim

111 001 des DB Museum Koblenz überführte heute einige Wagen von Trier nach Frankfurt. Später ging es dann ohne Wagen wieder zurück gen Heimat. Die Hinfahrt führte über die linke Rheinstrecke und Mainz Hbf, zurück ging es über Wiesbaden-Ost und die rechte Rheinstrecke. Trotz des bescheidenen Wetters und des nur kurz vorhandenen Tageslichts fuhr ich für den Zug nach Bischofsheim. Nach wenigen Minuten des Wartens kam er auch schon.

 

Neue Bilder 22.08.2015

An diesem Samstag stand eine große Tour mit einem Sonderzug der HSB an! Das Thema lautete „Tag der Eisenbahnmuseen“ (Info HIER). Gegen 7.20 Uhr ging es in Quedlinburg los. Zugpferd für den Tag war 99 5901. Der Sonderzug bestand aus drei voll besetzten Wagen. In Gernrode legten wir den ersten Halt ein. Dort hat der Freundeskreis Selketalbahn umfangreiches Material zusammengestellt, welches die Fahrgäste besichtigen konnten. Diverse Regelzüge konnten beim rangieren beobachtet werden. Mit einer „Fotoausfahrt“ ging es dann weiter nach Alexisbad.

In Alexisbad stand die erste Zugkreuzung auf dem Plan. Weitere folgten dann in Silberhütte und Friedrichshöhe. Schließlich erreichten wir Stiege, wo der Zug einmal durch die Wendeschleife fuhr. Im Anschluss tat die Lok dies nochmals alleine, damit sie wieder Rauchkammer voraus stand. Hinter Stiege stand wieder eine Scheinanfahrt an.

Von Stiege ging es dann weiter nach Hasselfelde, wo es zunächst ein Mittagessen gab und anschließend die als Reserve abgestellte 99 7244 besichtigt werden konnte. Zwischen Hasselfelde und Stiege gab es dann nochmal eine Scheinanfahrt für die Fotografen 🙂 .

Zurück in Stiege mussten wir die Kreuzung mit 187 018 abwarten, ehe es für unseren Sonderzug weiter in Richtung Eisfelder Talmühle ging. Passend zum Namen gab es dort ein leckeres Eis 🙂 . Die Lok setzte abermals um, so dass die Fahrt weiter in Richtung Benneckenstein gehen konnte. Im Wald gab es nochmal eine schicke Scheinanfahrt.

In Benneckenstein angekommen, konnte die eine Hälfte der Fahrgäste schonmal Kaffee und Kuchen genießen, während die andere Hälfte das dortige Eisenbahnmuseum besichtigte, welches heute in dieser Form das letzte Mal geöffnet war. Anschließend wurde getauscht, so dass alle gut versorgt waren. Nach einer Zugkreuzung gings dann weiter über Sorge in Richtung Elend.

In Elend mussten wir dann 187 013 vorbeilassen, ehe sich unser Zug gen Drei Annen Hohne in Bewegung setzte. Nachdem die Lok wieder mit Wasser versorgt war, ging es weiter nach Wernigerode. Dort endete die schöne Fahrt. Mit einer Besichtigung der dortigen Modellbahnanlage und des Betriebswerks fand der tolle Tag einen schönen Ausklang 🙂 .