Neue Bilder 13.10.2017: Railadventure 103 und Anderes bei Nackenheim

Die Railadventure 103 222 war diese Tage mal wieder mit dem Austausch von neuen Vectrons Loks zwischen München und (vermutlich) Hamm beschäftigt. Heute kam sie mit drei Vectrons aus dem Pott in Richtung Süden. In Köln hatte sie zusätzlich noch einen SBB Doppelstockwagen mitgenommen. Ich wartete bei Nackenheim auf die Fuhre. Vorher kam unerwartet noch Sonata 214 006. Nachdem die 103 222 durch war kam wenig später noch der Ekol, der heute mit 189 905 bespannt war.

 

Neue Bilder 30.09.2017: Es gibt Züge, die fahren so nur ein Mal…

…und heute kam so einer. Dank der guten Ermittlungsarbeit eines anderen Eisenbahnfreundes erfuhr ich von einem Zug, der sich heute Morgen in Mannheim-Waldhof bilden sollte. Der Zug sollte von dort über Frankfurt in Richtung Fulda fahren. Zunächst überlegte ich ihn bei Oberrad zu fotografieren, aber die Gefahr, dass er dann doch auf der anderen Mainseite fahren könnte war mir zu groß. Also gönnte ich mir die Fahrt bis nach Wirtheim. Dort angekommen erfuhr ich, dass er in Mannheim noch immer nicht gestartet war. Nun hieß es warten.

Gegen 14 Uhr tauchte er dann auf und parkte zu meiner Freude in der Überholung vor Ort. Nachdem dann der nächste ICE durch war ging es weiter. Im blödesten Moment fuhr leider ein Güterzug auf dem anderen Gleis ins Bild, aber nunja, man kann nicht alles haben. Der Zug bestand aus der 487 001 der SwissRailTraffic, einem Alstom-Triebwagen für Algerien, der Railadventure 139 558, einem Waggon mit Loco-Buggys und einem Triebwagen der Karlsruher Straßenbahn. Diese Zusammenstellung wird so wohl nie wieder fahren 🙂 .

 

Neue Bilder 07.07.17: Neue Doppelstockwagen und endlich ne Rhenus!

Gegen Mittag kam die Meldung, dass gerade eine PCW Fuhre über den Spessart Richtung Rheintal unterwegs sei. Kurzentschlossen nutzte ich meine vorhandenen Überstunden und fuhr an den Bahnübergang zwischen Walluf und Eltville in der Hoffnung den Zug dort noch zu erwischen. Und tatsächlich! Fünf Minuten nach meiner Ankunft schlossen sich die Schranken und der Zug mit 192 961 kam um die Kurve. Mit dabei waren zwei nagelneue RRX Doppelstockwagen.

Gleichzeitig wurde in Koblenz eine Rhenus 186 mit Containern gesichtet. So war das Anschlussprogramm gleich gesichert. Allerdings musste ich für den Zug nochmal die Stelle wechseln. Auf den Wiesen an der Mainbrücke bei Kostheim wartete ich dann auf den Zug. Das Foto klappte! Und die Wolken waren auch sehr schick 🙂 .

 

Neue Bilder 20.04.2017: Doppel-Nohab, neue Metro, neuer Raps

Aus dem Rheintal wurde gegen Mittag ein sehr interessanter Zug gemeldet: eine Nohab Doppeltraktion mit E-Wagen! Es stellte sich heraus, dass der Zug über Frankfurt in Richtung Gießen und weiter gen Norden fahren sollte. Also postierte ich mich am Frankfurter Berg, wo das Licht glücklicherweise gerade noch passte.

Anschließend ging es nach Kostheim, denn eine weitere Meldung war eingetrudelt: eine DB 185 sollte mit einer nagelneuen Rotterdamer Metro angerollt kommen. Da der Zug nur 60 Km/h fahren durfte, zog sich das Warten etwas in die Länge. In der Zwischenzeit kam noch die Railadventure 139 vorbei, die mir in den letzten Wochen schon öfter begegnet ist.

In Eddersheim konnte ich dann die Metro-Überführung ablichten. Auf dem Heimweg gabs dann noch einen Stopp in Sindlingen um eine Rheincargo 187 mit Kesselwagenzug nach Flörsheim aufzunehmen.

 

Neue Bilder 05.01.2017: Verschlungene Wege und Fotowolken

Das neue Fotojahr begann gleich mit einem Kracher: zwei neue Vossloh DE18 sollten heute auf ihrem Weg in die neue Heimat durch das Rhein-Main-Gebiet kommen. Der Zug hatte in Gießen übernachtet und fuhr dann von dort über Lich, Stockheim, Büdingen, Gelnhausen, Hanau, Seligenstadt, Babenhausen, Darmstadt weiter nach Kehl. Wann bekommt man schon mal so einen Laufweg geboten?

Die Mittagspause wurde daher heute etwas ausgedehnt 😉 . Gerade rechtzeitig erreichte ich Hainstadt. Kurz bevor der Zug kam, gab es schönsten Sonnenschein. Dann kam er und gleichzeitig schob sich eine fette Fotowolke ins Bild. Als der Zug weg war, kam auch die Sonne wieder. Maaaaaan!

Ich vermutete, dass der Lokzug in Seligenstadt eine Kreuzung mit einem VIAS abwarten musste und fuhr schnell dorthin. Und richtig vermutet: dort stand der Lokzug noch. Sonne war auch da, aber nur solange, bis sich der Zug in Bewegung setzte… Egal, so eine Fuhre sieht man auf dieser Strecke wahrscheinlich erst in einigen Jahren wieder 🙂 .

 

Neue Bilder 02.03.2016: MFZV! Mehrfachzugverfolgung :)

Gegen Mittag erreichten mich zwei sehr interessante Sichtungsmeldungen aus Franken. Zum einen war ein Gysev Taurus mit neuen Autos gerade durch Würzburg gefahren und zum anderen sollte dahinter noch eine Überführungsfahrt mit einer 1142 und einer 1042 folgen. Beide Züge sollten über Aschaffenburg und Darmstadt-Kranichstein weiter gen Rhein fahren. Ich postierte mich zunächst in Messel, wo beide Züge schließlich im Blockabstand vorbeikamen 🙂 (16:39 Uhr und 16.47 Uhr).

Mit etwas Glück würde der Überführungszug in Kranichstein halten müssen dachte ich mir. Also schnell zum Auto und Abfahrt. Und tatsächlich! In Kranichstein stand der Zug noch. Ich konnte gerade noch zwei Bilder machen, als er schließlich Richtung Darmstadt-Nord abrauschte (17:00 Uhr). Ich überlegte, ob wohl noch eine Verfolgung bis Bischofsheim möglich wäre, tat es aber zunächst als Quatsch ab. Ein weiterer Fotofreund stand in Bischofsheim für den Zug bereit, so dass ich mitbekommen würde, wenn der Zug dort vorbeikommt. Ich fuhr erstmal tanken und als dann immer noch keine Sichtungsmeldung aus Bischofsheim kam, fuhr ich doch noch los um eine zweite Verfolgung zu wagen.

Also ging es über die Autobahn an Bischofsheim vorbei und dann Richtung Kostheim runter. Ab aus dem Auto und schnell auf die Wiesen an der Mainbrücke! Es war offenbar so viel los, dass sich die Züge in Bischofsheim schon stapelten. Auch den GySev Taurus hatte ich nochmal eingeholt und konnte ihn dann ein zweites Mal aufnehmen (18:00 Uhr). Der Überführungszug mit der 1142 stand ewig noch vor Bischofsheim herum. Als es dann schon dunkel wurde fuhr ich nochmal zurück nach Bischofsheim, wo der Zug dann noch im Güterbahnhof stand. Auch hier konnte ich noch zweimal abdrücken, dann fuhr er los (18:25 Uhr). Das war mal eine richtig spannende Feierabend-Session 🙂 !

Neue Bilder 25.02.2016: Zugverfolgung von Frankfurt Ost nach Bischofsheim

Das erste mal diese Woche ließ sich die Sonne mehr als 5 Minuten am Stück sehen. Das kam mit sehr gelegen, denn aus Nürnberg näherte sich eine 120 mit der Überführung einiger ICE Wagen. Also früh Feierabend gemacht, am Frankfurter Berg noch schnell den Kalkzug mitgenommen und dann in Frankfurt Ost auf die Überführung gewartet. Mit Sonne war es recht knapp, aber es klappte noch. Dann schnell ins Auto und mit wenig Hoffnung auf ein zweites Bild ab Richtung Bischofsheim.

Tatsächlich klappte es dann doch noch trotz recht dichtem Verkehr auf der Autobahn. Kaum am Bahnsteig in Bischofsheim angekommen, sah ich den Zug schon in der Kurve hinter Rüsselsheim herankommen. Danach gings zum Ausklang des Nachmittags noch an die Stromkreistrennstelle, wo erfreulicherweise 270 003 bei bestem Licht vorbei kam.

 

Neue Bilder 21.12.2015: 111 001 zwei mal durch Bischofsheim

111 001 des DB Museum Koblenz überführte heute einige Wagen von Trier nach Frankfurt. Später ging es dann ohne Wagen wieder zurück gen Heimat. Die Hinfahrt führte über die linke Rheinstrecke und Mainz Hbf, zurück ging es über Wiesbaden-Ost und die rechte Rheinstrecke. Trotz des bescheidenen Wetters und des nur kurz vorhandenen Tageslichts fuhr ich für den Zug nach Bischofsheim. Nach wenigen Minuten des Wartens kam er auch schon.

 

Neue Bilder 01.09.2015

Eine ganz besondere Fuhre war für heute angekündigt und versetzte die Eisenbahnfotografen allerorten in Aufregung: 103 222 überführte das schweizer Krokodil Ce 6/8 ||| und einen besetzten Sonderzug in Richtung Norden. Start des Zuges war logischerweise die Schweiz, Ziel war Schweden! Dort soll das Kroko bei einer Veranstaltung ausgestellt werden.

Der geplante Laufweg führte über Frankfurt-Süd und Offenbach. Daher postierte ich mich kurz vor der Planzeit in Oberrad. Kurze Zeit später kamen weitere Eisenbahnfreunde dazu. Die Sonne schien perfekt auf die Sonnenblumen im Vordergrund, wie man bei dem 101er Bild sieht. Leider tauchte der Zug mit dem Kroko aber nicht auf.

Nach einigen unsicheren Minuten erreichte uns die Meldung, dass der Zug über Frankfurt-Ost geleitet wurde… Klar, wie immer wenn zwischen Frankfurt und Hanau etwas besonderes kommt, wird es über die Mainseite geleitet, wo man gerade nicht steht 😉 . Aber naja, die Sonne war zu dem Zeitpunkt auch schon weg.

So schnell gab ich aber nicht auf. Dank der gemütlichen Geschwindigkeit des Zuges und den vielen eingeplanten Schmierhalten, ergab sich eine relativ bequeme Möglichkeit den Zug an andere Stelle nochmal aufzunehmen. Also fuhr ich nach Kahl am Main, wo bereits mehrere Eisenbahnfans auf die Durchfahrt warteten. Das Wetter war inzwischen richtiger Mist und die Stelle (an der ich vorher noch nicht war) war auch eher… naja. Immerhin konnte ich den Zug noch dokumentieren, bevor die Arbeit wieder rief.